Bauakustische Messausrüstung zur Durchführung von Messungen nach DIN 4109 (Schallschutz im Hochbau)

Messgeräte zur zeitlichen Registrierung und Frequenzanalyse von Schalleinwirkungen

Software zur Geräuschanalyse und zur Berechnung von
Lärm- Immissionen

 

Die bauakustische Messausrüstung unterliegt der ständigen Kontrolle durch die zuständige Aufsichtsbehörde.

Die Prüfstelle nimmt regelmäßig an den Vergleichsmessungen beim Staatlichen Materialprüfungsamt Nordrhein- Westfalen teil.

Die Schallpegelmesser unterliegen der Eichpflicht.